Rückblick 2012/13

"Wesentlich erzieht einzig die Kinderstube. Was aus einem Menschen wird, entscheidet sich grundsätzlich vor seinem achten Lebensjahr."

(Hermann von Keyserling, Reisetagebuch eines Philosophen)

Das neue Kita-Jahr 2013/14 steht unmittelbar bevor und alle neuen Kinder vom Schul- über Kindergarten- bis hin zum Krippenkind werden sich sicherlich gut eingewöhnen. Das Jahr 2013 neigt sich langsam aber unaufhaltsam dem Ende zu. Wieder einmal werden die Tage kürzer und die Nächte länger. Auch die Temperaturen sinken und bald nach dem ersten Frost können wir es kaum erwarten, bis der erste Schnee vom Himmel fällt. In dieser Zeit gibt es für die Kinder und das Kita-Team viel zu tun. Es werden Laternen gebastelt und Martinslieder geübt und so langsam bereiten sich alle auf die Adventszeit vor. Es dauert nicht mehr lange und die erste Kerze am Adventskranz wird angezündet. Doch halt -  trotz aller Blicke in die Zukunft – das alte, vergangene Kita-Jahr bietet ausreichend Stoff zurückzublicken auf ein ereignisreiches Jahr in dessen Mittelpunkt das Entstehen und letztendlich die Einweihung unserer  Kinderkrippe stand.

Innerhalb unseres Kita-Jahres gibt es bestimmte, immer wiederkehrende Veranstaltungen und Feste, die sich aus der Jahresplanung ergeben. Da sind das Martinsfest, der Besuch des Nikolauses, die Adventsfeier mit Aufführung des Krippenspiels in der Simon-Judas-Kirche, der Besuch des Verkehrserziehers Helmut Hüller und natürlich das Sommerfest zu nennen. Letzteres ging heuer mit dem Motto „Mit meinem fünf Sinnen kann ich Gottes schöne Welt erleben“ über die Bühne. Aber es gibt auch viele Aktivitäten und Projekte, die kurzfristig und spontan auf die Beine gestellt werden. Dazu gehören ohne Frage die vielfältigen Aktionsnachmittage. Anhand der nebenstehenden Liste können Sie ersehen, was in unserer Kita alles geboten war, wo die Kinder hinreisten oder Besuch bekamen, alles unter die Lupe nahmen, die Erklärungen aufsaugten und zu Hause ganz stolz Mama und Papa von ihren neuen Erkenntnissen erzählten. Die Organisation der Aktionsnachmittag, die jeden Mittwochnachmittag ab 14 Uhr über die Bühne gingen, hatte sich der Elternbeirat auf die Fahnen geschrieben, der sich auch als Fahrdienst immer mit einbrachte.

Das größte Highlight des Kita-Jahres war ohne Frage die Einweihung der Krippe mit vielen Ehrengästen in der festlich dekorierten Mehrzweckhalle und dem sich anschließenden Tag der offenen Tür in der Krippe. Viele Vereine sprachen Grußworte und überreichten „gefüllte“ Briefumschläge zur Erfüllung von Wünschen für die Krippeneinrichtung. Pfarrer Herbert Klug stellte die neuen Räume unter den Schutz und Segen Gottes.

„Es ist von grundlegender Bedeutung, jedes Jahr mehr zu lernen als im Jahr davor.“

(Peter Ustinov)

Und so gehen wir ins neue Kita-Jahr 2013/14 mit frischen Elan und Enthusiasmus und dem Willen noch mehr zu lernen und zu lehren wie im Jahr zuvor.

Ein Rauch verweht, ein Wasser verrinnt, eine Zeit vergeht, eine neue beginnt.

(Joachim Ringelnatz)

Wie wahr – und wir wünschen ein neues, erfolgreiches Kita-Jahr 2013/14 für die Kinder, die Eltern und jeden einzelnen des Kita-Teams.

 

Der Elternbeirat im Kiga-Jahr 2012/13:

 

Vorsitzende Sandra Hüttner
Stellvertreter Heike Köhler
Schriftführerin Silke Horndasch

Stellvertreter

Nadja Burkel
Sabine Leupold
Sandra Meister